Lesezeit:

Opportunity Marketplace: Geben Sie Ihren Fachkräften das Ruder in die Hand

Die digitale Transformation sowie dadurch benötigte Digitalkompetenzen der Unternehmen und ihrer Belegschaft unterliegen einem stetigen Wandel: Anforderungsprofile ändern sich und Technologien entwickeln sich weiter. Daher ist es wichtig, die Qualifikationen der Mitarbeitenden zu fördern oder Ihnen etwa mit einem sogenannten Opportunity Marketplace die Chance zu geben, neu erlernte Skills einzusetzen. Workforce Management Software verschafft einen Überblick.

2020 wurde alles schlagartig anders: Viele Fachkräfte mussten sich erneut auf dem Arbeitsmarkt umschauen – die Coronapandemie führte zu (temporären) Schließungen und zur beschleunigten Digitalisierung der Arbeitswelt. Daher ist es kein Wunder, dass digitale Lernangebote gerne wahrgenommen werden, um sich weiter zu qualifizieren. Wie der LinkedIn Learning Report 2021 zeigt, spielt die Personalentwicklung eine wichtige Rolle: Digitale Gewandtheit steht in vielen europäischen Ländern als wichtigster Skill ganz oben auf der Liste der gewünschten Kompetenzen – schließlich muss es allen Mitarbeitenden gelingen, sich in den eingesetzten Technologien zurechtzufinden.

 

Der im MITSloan Management Review erschienene Fachartikel „Opportunity Marketplaces“ bezieht sich auf die 2020 durchgeführte „Future of the Workforce Global Executive“ Studie. Sie untersucht, welche Möglichkeiten Unternehmen haben, das Qualifikationsmanagement im Betrieb zu digitalisieren und somit zukunftsfähig zu gestalten. Interessant ist vor allem die Erkenntnis, dass nur 34 Prozent der Befragten angaben, zufrieden mit den Fort- und Weiterbildungsbemühungen ihres Unternehmens zu sein. Die Hälfte aller Befragten zog dagegen sogar in Erwägung, den Arbeitgebenden aufgrund dieser mangelnden Möglichkeiten zu wechseln. Als Fazit bleibt: Wenig Förderung führt zu großer Wechselbereitschaft. Sogenannte Opportunity Marketplaces sind also ein guter Weg, die Fachkräfte im Unternehmen neu einzusetzen und besser auf die Wünsche einzugehen.

 

Was ist ein Opportunity Marketplace?

Übersetzt steht Opportunity Market für den „Markt der Möglichkeiten“. Fachkräfte weisen verschiedene Kompetenzen auf, entwickeln diese weiter und entfernen sich mitunter vom eigenen Einsatzbereich. Diesen gilt es zu reevaluieren, damit die Person - wenn nötig - in einem anderen Bereich im Unternehmen eingesetzt wird, anstatt zu einem anderen Betrieb abzuwandern.

 

Wie wird ein Opportunity Marketplace im Unternehmen umgesetzt?

Niemand steht gerne auf der Stelle. Daher ist es nachvollziehbar das Mitarbeitende sich weiterentwickeln möchten – ob das beim bisherigen Arbeitgebenden geschieht oder bei der Konkurrenz, können Betriebe durch aktive Förderungs- und Weiterbildungskonzepte beeinflussen. Damit sind nicht immer die nächsten Karriereschritte im eigenen Bereich gemeint. Oftmals entwickeln sich die Vorlieben oder Kenntnisse der Fachkräfte weiter, sodass sie mitunter sogar in einer anderen Abteilung eingesetzt werden können. Für sie ist es wichtig, den Horizont zu erweitern und die erlernten Skills dort einzusetzen, wo es am besten passt. Wandelbare Teams sind dafür die Voraussetzung: Es ist anzunehmen, dass zukünftig verschiedene Kompetenzen in Teams und Clustern zusammenkommen, um so gemeinsam an dem bestmöglichen Ergebnis zu arbeiten.

Schriftzug auf schwarzem HintergrundEin Opportunity Marketplace im Unternehmen hilft dabei, die bereits vorhandenen oder weiterentwickelten Qualifikationen im Betrieb einzusetzen, © Bild: Pexels.com

 

Der Weg geht weg von fertigen Karrierepfaden und hin zu mobilen Teams, in denen die Mitglieder gemeinsam an Projekten arbeiten. Dafür ist jedoch ein Überblick über die vorhandenen Kompetenzen unerlässlich. Ein Opportunity Marketplace funktioniert nur, wenn die Möglichkeiten bekannt sind und auch abgeglichen werden können. Ebenso müssen die Entwicklungschancen im Unternehmen bei der Belegschaft bekannt sein, denn Mitarbeitende müssen die Chance bekommen, sich für die benötigten Aufgaben zu qualifizieren. Dafür müssen unter anderem auch Entwicklungsanreize geschaffen werden. Sind diese Strukturen im Betrieb vorhanden, können Fachkräfte sich gezielt weiterentwickeln. Dadurch entsteht eine Win-Win-Situation: Die Fachkraft profitiert von neuen Kenntnissen und die Kompetenzen bleiben im Unternehmen bestehen.

 

Mit Seminarplanung & Qualifikationsmanagement zum Opportunity Marketplace

Zunächst ist es wichtig, dass Arbeitgebende die bestehenden Skills feststellen und beurteilen. So kann ermittelt werden, wo erforderliche Mitarbeiterqualifikationen fehlen bzw. wo Qualifizierungsbedarf besteht. Das kann mithilfe einer Software für Qualifikationsmanagement als Teil einer Workforce Management Lösung geschehen. Sie hilft dabei, vorhandene Kompetenzen einzuordnen und Bedarfe aufzuzeigen, sodass Personal anschließend bestmöglich geplant werden kann. Diese Erstbeurteilung ist für die Eröffnung eines Opportunity Marketplaces unumgänglich.

 

Danach geht es darum, die benötigten Fachkenntnisse zu erlernen. Das kann mit einer Seminarplanungssoftware einfach organisiert werden. Denn mithilfe einer solchen Lösung lassen sich Weiterbildungsvorhaben digitalisiert abbilden. Verwaltungsaufgaben können Planungsverantwortliche somit an die Software übergeben: Sind die Stammdaten einmal hinterlegt, informiert das System die Teilnehmer*innen und Dozent*innen automatisch per E-Mail. Planungsverantwortliche behalten jederzeit den Überblick über An- und Abmeldungen, Terminverschiebungen und weitere organisatorische Details.

 

Sobald neue Qualifikationen gewonnen wurden, können diese hinterlegt werden, um sie mit den offenen Chancen aus dem Opportunity Market abzugleichen. Passt eine Fachkraft auf das Profil, kann sie sofort in mögliche Projekte eingesetzt werden. Die Qualifikationen lassen sich dann auch bei der Dienst- und Schichtplanung berücksichtigen: Eine Software für Personaleinsatzplanung gleicht die Bedarfe mit den vorhandenen Kapazitäten ab und erstellt automatisch ideale Einsatzpläne. Manuelle Planungsaufgaben können so vermieden werden.

 

Lassen Sie sich Ihre Chance nicht entgehen

Machen Sie Ihr Unternehmen zum Opportunity Market, indem Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeitenden mithilfe einer Workforce Management Software analysieren und gezielt einsetzen. Profitieren Sie von Qualifikationsmanagement, gezielter Personalbedarfsermittlung und -einsatzplanung. So machen Sie sich bereit für die Anforderungen der Zukunft. Jetzt einen unverbindlichen Termin mit unseren IT-Experten vereinbaren.

gfos.Workforce

Schlagwörter
Personaleinsatzplanung Workforce Management Software Qualifikationsmanagement Seminarplanung Opportunity Marketplace

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf