Lesezeit:

Haben Sie Ihre Ressourcen und Kapazitäten immer im Blick?

Als Ressourcen versteht man in der Industrie den vorhandenen Bestand an allen materiellen sowie immateriellen Gütern, die zur Fertigung und Sicherstellung des reibungslosen Produktionsprozesses entlang der Wertschöpfungskette nötig sind.

Eine produktions-, prozess- und ressourcenoptimierte Fertigungsplanung ist das Ziel eines jeden modernen Betriebes, denn Rentabilität, Effektivität, Kostenreduktion und Umsatzmaximierung sind wirtschaftlich elementare Faktoren für den Unternehmenserfolg. Aber eine Produktion kann nur dann wirklich effizient arbeiten, wenn die Produktion bestmöglich strukturiert und geplant ist – hierzu gehört ein detaillierter Einblick in die verfügbaren, verplanten und notwendigen Ressourcen.

Die gesamte Produktion im Blick

Neben Rohstoffen, Materialien und Teilprodukten sowie Anlagen, Maschinen und Transportmitteln muss auch die Ressource Arbeitskraft – also Fachkräfte, Helfer und dergleichen – in dem Umfang zur Verfügung stehen, dass eine störungsfreie Fertigung von Produkten möglich ist. Eine zeit- und ressourcenoptimierte Produktionsplanung trägt zur Effektivitätssteigerung und Kostenreduktion bei und ist somit Erfolgsfaktor.

industrie40-ressourcen

© GFOS mbH

Da Fertigungsprozesse und die dahinterliegende Logistik oftmals hoch komplex sind, helfen leistungsstarke und anforderungsgerecht konfigurierte Softwarelösungen dabei, die nötigen Daten und Informationen zusammenzutragen und auszuwerten. Eine modular aufgebaute IT-Lösung schafft hier enormen Mehrwert:

  • Leitstand / Feinplanung: Die zentrale Stelle zur Organisation des Produktionsalltags und für eine prozessoptimierte Multiressourcenplanung von Maschinen, Aufträgen, Personal, Werkzeugen und Materialien.
  • Personaleinsatzplanung / PEP: Ein unverzichtbares Tool für die qualifikations- und verfügbarkeitsorientierte Personalplanung.
  • Betriebsdatenerfassung / BDE: Die übergeordnete Steuereinheit für flexibles und transparentes Erfassen von Mengen, Laufzeiten, Störgründen, Stillständen, Qualitäts- und Chargendaten, inklusive Auswertung am Terminal.
  • Materialfluss und Lagerverwaltung / LVS: Die grundlegende chargen- und seriennummernbezogene Echtzeitüberwachung, -dokumentation und -analyse zur Überwachung der vorhandenen und verfügbaren Ressourcen und Rohstoffen.
  • Sowie weitere Module für eine digitale Produktionssteuerung

business documents on office table with smart phone and laptop computer and graph financial with social network diagram and three colleagues discussing data in the background-1

© Shutterstock

Ein gesamtheitliches System

Ein professionelles Manufacturing Execution System (MES) ermöglicht eine stetige Optimierung von Produktionsprozessen und somit auch von Ressourcen- und Kapazitätsplanungen. Entscheidend für den Erfolg einer MES-Integration in eine bereits bestehende Softwarelandschaft ist eine moderne Schnittstellentechnologie. Die GFOS mbH bietet mit ihren professionellen MES-Lösungen die notwendige Flexibilität, die Software sehr detailgenau an besondere Unternehmensanforderungen anzupassen – ein detaillierter Rundumblick auf betriebsinterne Prozesse und Fertigungsabläufe wird möglich.

Unsere Experten beraten Sie individuell

Entdecken und nutzen Sie die Potentiale, die Ihren Unternehmenserfolg mit Hilfe einer digitalen Fertigungssteuerung bestärken. Eine individuelle Beratung können Sie über unser Kontaktformular anfordern – unverbindlich und kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

GFOS MES

Schlagwörter
MES Personaleinsatzplanung Personalbedarfsplanung Smart Factory Logistik Digitalisierung Personalbereich Implementierung Industrie 4.0 Prozessoptimierung Consulting IT-Experten Robotik Industrieroboter Ressourcenplanung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf