»  MES Blog   »   Produktionsoptimierte Instandhaltung

MES Blog

Produktionsoptimierte Instandhaltung


In vielen Produktionsprozessen kommt es regelmäßig zu Störungen oder Ausfällen. Aber Maschinenstillstand bedeutet, dass dem Unternehmen bares Geld verloren geht, weshalb das Ziel sein muss, die Fehlerquellen und Produktionsengpässe zu identifizieren und zu beseitigen. Prozessoptimierungen und Maschineninstandhaltung sind daher notwendige und dauerhafte Themen, die nicht zu kurz kommen dürfen.

Die Produktionsoptimierung ist jedoch ein sehr komplexes Thema, sodass es empfehlenswert ist, auf professionelle Softwarelösungen zurückzugreifen.

Softwarebasiertes Betriebsmittelmanagement

Um betriebsspezifische Anforderungen optimal abdecken zu können, ist eine modular aufgebaute und stetig anpassbare Software notwendig – so kann das Betriebsmittelmanagement effektiv funktionieren und zum Gesamterfolg des Unternehmens beitragen. Die individuell definierten Prozesse umfassen dabei u. a.:

  • Instandhaltungsplanung und -dokumentation
  • Planung und Überwachung von Instandhaltungsaufträgen
  • Automatische Blockierung von Anlagenkapazitäten für Instandhaltungen
  • Integrierte Werkzeug- und Maschinendatenverwaltung

Wartung und Verfügbarkeit

Neben unvorhergesehenen Defekten und Störungen an den Maschinen oder Produktionsstraßen, sind uneffektiv geplante Umrüst- und Wartungszeiten für einen Großteil an Produktionsausfällen verantwortlich. Denn nicht nur die fehlerbedingten Standzeiten führen zum Produktionsstopp, sondern auch betrieblich notwendige Instandhaltungsmaßnahmen, die nicht mit der Maschinenauslastung koordiniert sind.

instandhaltungsplanung

Pexels.com / Freie Nutzung gewährt

Mit einem professionellen Betriebsmittelmanagement werden Instandhaltungen automatisch so geplant, dass keine Maschinenstandzeiten auftreten und Betriebsabläufe bestmöglich weiterlaufen.

Produktionsoptimierte Instandhaltung stellt eine optimale Verfügbarkeit sicher und sorgt gleichzeitig für ein hohes Maß an technischer Zuverlässigkeit.

 

 

 

GFOS MES