»  MES Blog   »   Kennen Sie eigentlich die wichtigsten Kennzahlen Ihrer Produktion?
MES Blog

Kennen Sie eigentlich die wichtigsten Kennzahlen Ihrer Produktion?


Der langfristige Erfolg eines Unternehmens hängt von einer Vielzahl unterschiedlichster Faktoren ab. Eine reibungslose und prozessoptimierte Produktion spielt aber in jedem Fall eine sehr große Rolle.

Um Transparenz in die Fertigung und alle relevanten Prozesse zu bringen, ist eine systematisch Maschinendatenerfassung notwendig. Denn auf Grundlage der erhobenen Daten und eines produktionsorientierten Kennzahlensystem können aussagekräftige Produktionskennzahlen verfügbar und analysierbar gemacht werden. Ursachen und Wirkungszusammenhänge innerhalb der Fertigung werden dadurch erkennbar, Prozesse können optimiert werden.

Mit Produktionskennzahlen auf die Erfolgsspur

Anbieter professioneller IT-Lösungen zur Kennzahlenverarbeitung stellen Ihnen Tools bereit, die individuell auf Ihre Produktionsprozesse eingestellt werden können. So werden alle produktionsrelevanten Paramater erfasst, verarbeitet und visualisiert.

produktionskennzahlenPexels.om / Freie Nutzung gewährt

 

Eine kleine Auswahl finden Sie hier:

  • Der Ausschussgrad zeigt das Verhältnis zwischen Ausschuss und der Gesamtmenge.
  • Der Beleggrad bezeichnet das Verhältnis der Belegungszeiten aller beteiligten Arbeitsplätze zur gesamten Durchlaufzeit der Aufträge.
  • Unter Durchsatz versteht man einen Index für die Leistung eines Prozesses – welche Menge wird je Zeiteinheit produziert.
  • Die Fall-Off-Rate gibt an, wie hoch der Ausschussanteil in Bezug auf die im ersten Arbeitstag produzierte Menge ist.
  • Der Nutzgrad ist der Anteil der Hauptnutzungszeit an der gesamten Belegungszeit – ein Maß für die Produktivität der Maschine.
  • Die Mitarbeiterproduktivität gibt Aufschluss über das Verhältnis der auftragsbezogenen Arbeitszeit der Mitarbeiter in Bezug auf die Gesamtanwesenheitszeit der Mitarbeiter.
  • Der Prozessgrad ist ein Index für die Wirtschaftlichkeit und den Wirkungsgrad der Fertigung.
  • Die Qualitätsrate ist das Verhältnis der Gutmenge zur produzierten Menge.
  • Die Verfügbarkeit gibt an, wie stark die Kapazität der Maschine für die wertschöpfenden Funktionen bezogen auf die geplante Verfügbarkeit, genutzt wird.

 

Wir sorgen für Ihren Erfolg

Mit Hilfe des Know-hows unserer IT-Experten können Sie Ihre Produktion analysieren, kontrollieren und steuern – und dabei ganze Fertigungsprozesse digitalisieren. So sichern Sie nachhaltig Ihren Erfolg und führen Ihr Unternehmen in Richtung Industrie 4.0.

Lassen Sie sich umfangreich beraten und von den Vorteilen der digitalen Produktionssteuerung überzeugen – die GFOS steht Ihnen gerne zur Seite!

GFOS MES