Lesezeit:

Predictive Analystics: Produktionsmanagement auf höchstem Niveau

Die Erfahrung zeigt, dass in vielen Fertigungsunternehmen eine Vielzahl an Daten ungenutzt bzw. unzureichend genutzt wird. Dabei wäre eine Auswertung einfach zu realisieren und das Produktionsmanagement könnte nachhaltig profitieren. Der Schlüssel lautet hier: Predictive Analytics.

Das Schlagwort Digitalisierung kann inzwischen fast niemand mehr hören. Dabei wäre es so wichtig zuzuhören, die Vorbehalte abzubauen und die Potentiale auszuschöpfen. Und es gibt auch eine wachsende Zahl an Unternehmen, die die Notwendigkeit erkannt haben und den Weg der digitalen Transformation gehen wollen. Eine Großbaustelle bleibt aber der Ausbau der Netzwerkinfrastruktur, die durch die Politik endlich spürbar vorangetrieben werden müsste. Denn im weltweiten Vergleich fällt Deutschland Jahr für Jahr weiter zurück – Innovationen und Investitionen sind unumgänglich.

Digitale Konzepte für das Produktionsmanagement sind vorhanden und – wie oben erwähnt – eine Datengrundlage ist in den allermeisten Betrieben gegeben. Denn viele Maschinen und Anlagen erfassen automatisch Produktions-, Prozess- und Energiedaten. Diese Daten sind die Basis für die Einführung eines Manufacturing Execution System (MES), welches eine moderne Produktionssteuerung ermöglicht – Predictive Analystics im industriellen Kontext!

Was bedeutet Predictive Analystics?

Unter dem Fachbegriff Predictive Analystics versteht man allgemein das Analysieren und Verwenden historischer Daten, um Prognosen und Simulationen für zukünftige Ereignisse zu erstellen. Predictive Analystics beschränkt sich dabei nicht rein auf den industriellen Bereich, sondern kann in den unterschiedlichsten Bereichen und Disziplinen Anwendung finden.

predictive-analytics

© Unsplash / Freie Nutzung gewährt

Industrie 4.0 sollte längst die Realität sein

Experten warnen seit Jahren, dass die deutsche Wirtschaft den Anschluss verliert, weil die tiefgreifenden Potentiale der Digitalisierung nicht genutzt werden. Dabei geht es nicht einmal um autonome Smart Factorys und menschenleere Fabrikhallen – es geht um ein Fertigungsmanagement, welches datenbasiert Planungs- und Produktionsabläufe organisiert, steuert, auswertet, antizipiert und optimiert. Entsprechende Softwarelösungen sind verfügbar und professionelle Anbieter bieten zudem modulare IT-Konzepte, die sich flexibel den Anforderungen der einzelnen Unternehmen anpassen. So können Maschinendaten, Betriebsdaten, Informationen aus der Logistik und dem Qualitätsmanagement, Instandhaltungsplanungen und vieles mehr in ein System fließen und dort im Zusammenhang ausgewertet und nutzbar gemacht werden. Predictive Analystics ist also kein theoretisches Zukunftskonzept, sondern vielmehr ein schon länger mögliches System, um die Produktion mit belastbaren Realdaten zu steuern. Daher ist es um so verwunderlicher, dass so viele Unternehmen bei der Einführung eines Manufacturing Execution Systems zögern.

Predictive Analystics und Künstliche Intelligenz

Denn während einige Unternehmen die vorhandenen Daten ungenutzt liegenlassen, sind moderne Betriebe bereits an der Schwelle zu einer weiteren, echten Revolution – die Künstliche Intelligenz (KI) erhält Einzug in die Fertigungsindustrie und die Datenbasis ist das wertvollste Teilstück. Hier sorgt Predictive Analystics nicht mehr nur für Auswertungen und Vorschläge zur Optimierung von Fertigungsprozessen. In Verbindung mit KI-Modulen werden eine vorausschauende Planung und Produktionsdurchführung möglich, die in jeder Situation die bestmögliche Entscheidung trifft und so für ein Maximum an Produktivität und Effizienz sorgt.

Zögern Sie nicht, wir beraten Sie gerne

Um ein Produktionsmanagement auf höchstem Niveau im Unternehmen zu implementieren sind Investitionen nötig, aber deren Nutzen zahlt sich erfahrungsgemäß sehr schnell aus. Denn durch das Optimieren von Produktionsprozessen, einen effizienten Ressourceneinsatz und eine flexible Unternehmensteuerung werden Kosten reduziert, Prozesse effektiver und die Wirtschaftlichkeit nachhaltig sichergestellt. Durch eine professionelle Beratung lassen sich Vorbehalte und mögliche Ängste gegenüber der digitalen Transformation abbauen.

Zudem ermöglicht dies eine kontrollierte Schritt-für-Schritt Einführung von Manufacturing Execution Systems – Anpassungen und Erweiterungen können jederzeit flexibel und störungsfrei durchgeführt werden, sodass die Komplexität des Produktionsmanagements parallel mit dem Unternehmen wächst. So gelingt der Einstieg in Industrie 4.0.

Nutzen Sie unsere Expertise im Bereich von Manufacturing Execution Systems, Predictive Analystics und generell der Digitalisierung von Prozessen. Vereinbaren Sie einen kostenfreien Rückruf über unser Kontaktformular oder nutzen Sie direkt den MES-Konfigurator, um Ihr Anforderungsprofil an unsere Experten zu übermitteln. Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

GFOS MES

Schlagwörter
MES Produktionsueberwachung Künstliche Intelligenz Smart Factory Materialmanagement Produktionsoptimierung Künstliche Intelligenz Smart Production fertigungssteuerung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf