Lesezeit:

Nachhaltige Produktion ist kein Öko-Quatsch! Ganze Fertigungen werden effektiver und produktiver!

Nachhaltigkeit ist eines der zentralen Schlagworte unserer Zeit! Und während das Thema oftmals nur im Kontext von Umweltschutz und Klimaerwärmung diskutiert wird, ergeben sich aus Sicht des Fertigungsmanagements ganz grundlegende Optimierungspotentiale.

Unternehmen aus dem Bereich der Fertigung haben eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die Produktivität und Effektivität zu steigern, die Nachhaltigkeit in der Produktion zu fördern und so auch die Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Denn die Wettbewerbsfähigkeit im weltweiten Vergleich muss sichergestellt werden, damit Betriebe auch in Zukunft gewinnbringend und innovativ arbeiten können. Ein entscheidender Faktor ist hierbei die Verwendung digitaler Lösungen für die Unternehmensorganisation und das Produktionsmanagement. Denn durch den Einsatz spezieller IT-Konzepte können Prozesse analysiert und optimiert, Planungs- und Produktionsabläufe flexibel gehalten und schlussendlich Fertigungsunternehmen stetig optimiert werden. Neben viele weiteren Bereichen sind das Energiedatenmanagement sowie der Ressourceneinsatz hier von hoher Relevanz – und ermöglicht somit ein nachhaltiges Produzieren.

erneuerbare-energie

© Pexels / Freie Nutzung gewährt

Welche Bereiche umfasst die nachhaltige Produktion?

Im Fertigungsumfeld gibt es verschiedene Teilbereiche, die für das nachhaltige Produzieren wichtig sind:

  • Materialien, Energie und weitere Ressourcen sollten so effizient wie möglich eingesetzt werden.
  • Recycling und Ressourcenkreisläufe sorgen für die Reduktion von Abfall.
  • Der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen verringert der CO2-Ausstoß.
  • Moderne Technik hilft bei der Vermeidung von schädlichen Emissionen.
  • Die verwendeten Ressourcen sowie deren Transport sollte nachhaltig produziert bzw. durchgeführt werden.

Der schonende und gut geplante Einsatz von Ressourcen ist nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch sehr wichtig, da hier Energie, Rohstoffe und Materialien so effizient wie möglich eingesetzt werden. Das senkt die Materialbeschaffungskosten, aber auch den internen Aufwand, der normalerweise für das Entsorgen von überschüssigen Materialien eingeplant werden muss. Werden Materialien wieder- oder weiterverwendet und wird beispielsweise Abwärme von Anlagen und Maschinen im Betrieb an anderer Stelle genutzt, spart auch das Kapital und Aufwand ein. Nachhaltigkeit hat also offensichtlich nicht nur einen Effekt auf die Umwelt, sondern bietet Unternehmen wirtschaftliche Vorteile. Wird eine Fertigung datenbasiert und mit einem Manufacturing Execution System (MES) geplant und gesteuert, kann flexibel und anforderungsgerecht optimiert werden – die Produktivität steht im Fokus – die Nachhaltigkeit profitiert davon.

MES zusammenstellen

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Um Prozesse zu verbessern und so die Effektivität und Effizienz in der Produktion zu steigern, sind smarte und digitale Tools unumgänglich. Denn auf Grundlage einer systematischen Datenerfassung und Informationsverarbeitung kann ein Fertigungsmanagement implementiert werden, welches eine ressourcen-, prozess- und zeitoptimierte Produktionssteuerung zulässt. Bezieht ein Unternehmen hier weitere Maßnahmen aus dem Bereich der Nachhaltigkeit mit ein, findet eine innovative Unternehmensführung statt – solche Betriebe sind auf zukünftige Anforderungen bestens vorbereitet.

Lassen Sie sich professionell beraten

Durch die jahrzehntelange Erfahrung im industriellen Umfeld sowie innovative IT-Konzepte für das Material- und Ressourcenmanagement ist die GFOS mbH einer der Marktführer für Manufacturing Execution Systems. Nutzen Sie das Know-how unserer Experten und lassen Sie sich eine individuelle MES-Lösung konzipieren, die nicht nur die Software, sondern auch den elementaren Bereich der IT-Infrastruktur abdeckt.

Über unser Kontaktformular können Sie direkt einen kostenfreien Beratungstermin vereinbaren und sich individuell informieren lassen – unsere MES-Spezialisten stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

 

GFOS MES

Schlagwörter
MES Produktionsueberwachung Künstliche Intelligenz Smart Factory Materialmanagement Produktionsoptimierung Künstliche Intelligenz Smart Production fertigungssteuerung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf