Fertigungssteuerung mit KI
Lesezeit:

Kann die Fertigungsindustrie von Künstlicher Intelligenz profitieren?

Der Mittelstand und kleine Betriebe (KMUs) haben in Deutschland einen hohen Anteil an der Wirtschaftskraft. Effektivität, Produktivität, Innovationen und hohe Qualitätsstandards haben den Standort Deutschland über Jahrzehnte hinweg auf ein hohes Niveau gehoben. Nun müssen KMUs den Weg der digitalen Transformation gehen, um auch weiterhin Weltmarktführer, Hidden Champions und Innovationstreiber zu bleiben.

So wie nahezu alle Bereiche der Lebens- und Arbeitswelt, werden auch Prozesse und Abläufe in der Fertigungsindustrie von modernen Technologien und den Möglichkeiten der Digitalisierung nach und nach revolutioniert. Dabei geht es um ein datenbasiertes Unternehmens- und Produktionsmanagement, die Vernetzung aller relevanten Bereiche und Informationsflüsse sowie die Schaffung von Flexibilität und Transparenz als Grundlage für Optimierungsmaßnahmen. Eine systematische Datenerfassung und -verarbeitung und ein Datenaustausch in Echtzeit sind hierfür elementar.

Was ist Produktionsmanagement?

Unter Produktions- oder Fertigungsmanagement versteht man die Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle aller relevanten Prozesse innerhalb einer Produktion. Hierzu gehören zudem das Ressourcenmanagement, die Qualitätssicherung sowie eine kontinuierliche Datenanalyse und Produktivitätsanalyse. Mit Hilfe sogenannter Manufacturing Execution Systems (MES) lässt sich ein digitales und prozessoptimierendes Produktionsmanagement erreichen – die digitale Transformation ist hier Treiber für den Fortschritt.

Was ist Künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Teilgebiet bzw. eine Mischung der Disziplinen Information, Mathematik und Logik. Aufgabe und Ziel der KI-Forschung ist die Entwicklung von Algorithmen und Systemen, die maschinelles Lernen und Automatisierungen ermöglichen. Dabei können KI-Systeme oder -module in nahezu allen computerbasierten Anwendungsfelder zum Einsatz kommen.

KI-Technologie in der Fertigungsindustrie

Nimmt man die digitale Fertigungssteuerung unter Zuhilfenahme eines MES als Startpunkt, so ist die KI eine höchst effektive Erweiterung, die auf bestehende Systeme aufgesetzt werden kann. Während durch das Manufacturing Execution System ein Fertigungsmanagement in Echtzeit möglich ist, kann durch die Künstliche Intelligenz eine Prognose erstellt und eine vorausschauende Steuerung durchgeführt werden. So lassen sich Prozesse optimiert planen und durchführen, mögliche Störungen oder Engpässe frühzeitig erkennen und Ressourcen zeit- und produktionsfokussiert verwalten. Dafür analysiert das KI-Modul die vom MES gesammelten Daten im Hinblick auf tiefliegenden Strukturen, Muster und Zusammenhänge, erkennt Regelmäßigkeiten sowie Normwerte, Limits und Abweichungen. Manufacturing Execution System und Künstliche Intelligenz passen also sehr gut zusammen, um die Effektivität und Produktivität in der Industrie nochmals deutlich zu steigern.

Manuelle Tätigkeiten in der Produktion

In KMUs findet KI in der Fertigung bisher nur selten Anwendung. - © Pixabay

 

Die KfW hat eine Studie erstellt, die sich mit der Implementierung von KI-Technologie in der industriellen Fertigung beschäftigt: Während in großen Konzernen Künstliche Intelligenz schon an vielen Stellen Anwendung findet, ist dies bei KMUs nicht der Fall. Zwar haben sich die meisten Mittelständler und kleinen Unternehmen schon mit dem Thema beschäftigt und auch schon Zukunftsstrategien entwickelt, jedoch gibt es noch keine aktive Anwendung. Hier herrscht also dringend Nachholbedarf, um die Stellung und Bedeutung der deutschen Fertigungsindustrie sicherzustellen.

Durch KI-basierte MES-Lösungen nachhaltig profitieren

Damit Unternehmen und Betriebe jeder Größe und Branche aus den Potentialen der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz Nutzen ziehen können, müssen leistungsstarke Softwarelösungen zur Verfügung gestellt werden. Denn nur auf Grundlage von optimalen IT-Konzepten kann eine zeit-, prozess- und ressourcenoptimierte Fertigungsplanung durchgeführt werden.

Die GFOS mbH ist einer der führenden Anbieter für Software- und Infrastrukturlösungen für die Industrie. Durch eine enge Kooperation mit der aiXbrain GmbH, einem innovativen Anbieter von KI-Technologien, ist dafür gesorgt, dass moderne und dabei flexible Produktionsleitsysteme verfügbar sind – die Experten auf beiden Seiten konfigurieren genau die Software, die das jeweilige Unternehmen benötigt.

Lassen Sie sich individuell beraten

Nutzen Sie die Kompetenz der GFOS mbH und der aiXbrain GmbH, um ein KI-basiertes Produktionsmanagement in Ihrem Unternehmen einzuführen. Gerne stehen Ihnen persönliche Ansprechpartner für ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Über unser Kontaktformular können Sie direkt einen Termin vereinbaren – wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

GFOS MES

Schlagwörter
MES Produktionsueberwachung Künstliche Intelligenz Smart Factory Produktionsoptimierung Smart Production fertigungssteuerung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf