Lesezeit:

Maschinendaten auswerten und Prozesse in der Produktion verbessern – im Vorteil durch MES!

Das Planen, Kontrollieren und Steuern einer Produktion ist eine große Herausforderung, denn verschiedene Prozesse und Bereiche müssen aufeinander abgestimmt werden. Dabei ist es zweitrangig, ob es sich um eine große Produktionsanlage eines Konzerns oder um einen mittelständischen oder gar kleinen Betrieb handelt.

Produktivität und Effektivität hängen sehr stark mit einer exakten und prozessorientierten Planung zusammen. Denn der Ressourceneinsatz, notwendige Rüstzeiten, Verfügbarkeiten von Fachkräften, Maschinen, Werkzeugen und Materialien und dergleichen sind die entscheidenden Faktoren für ein bestmögliches Produktions- und Prozessmanagement. Grundlage ist dabei das Erfassen und Auswerten von Maschinendaten.

Professionelle MES-Lösungen für jedes Unternehmen

Softwarelösungen für die Industrie gibt es seit vielen Jahren, denn früh wurde erkannt, dass Computer und IT-Technologien auch in der Fertigung einen echten Mehrwert bieten können. Vor allem in der Planung von Aufträgen gab es Anwendungsfälle, doch vermehrt wurden auch IT-Lösungen für einzelne Maschinen, Prozesse oder zur Produktionsüberwachung konzipiert. Viele Maschinen, die nach der Erfindung des Computers gebaut wurden, konnten direkt mit integrierten IT-Systemen und Sensoren ausgestattet werden.

Heutzutage sind digitale Produktionsleitsysteme natürlich viel umfangreicher, intuitiver in der Bedienung und vor allem leistungsstärker. Anstelle Einzel- oder Insellösungen einzusetzen, werden ganzheitliche Manufacturing Execution Systems (MES) für die Industrie angeboten. Diese Systeme sind modular aufgebaut und können so die Anforderung des Mittelstandes ebenso bedienen, wie die von Großkonzernen – und selbst für kleine Betriebe gibt es IT-Lösungen, die einen hohen Kosten-Nutzen-Faktor haben. So können Unternehmen jeder Branche und Größe Teil der digitalen Transformation werden und das Produktionsmanagement optimal aufstellen. Durch den modularen Aufbau ist eine schrittweise Systemimplementierung möglich:

  • Die Betriebsdatenerfassung ist die Grundlage eines professionellen Fertigungsmanagements.
  • Das Modul für die Maschinendatenerfassung sammelt und strukturiert die Daten, die in der Produktion an den Maschinen und Arbeitsplätzen anfallen.
  • Ein Programm für das Qualitätsmanagement ermöglicht das Erstellen und Abbilden individueller Qualitätsstandards, die anhand von Kennzahlen von weiteren Informationen überprüft und gesichert werden können.
  • Mit Hilfe von Materialflussmanagement und Lagerverwaltung können betriebliche Lager- und Logistikprozesse optimal geplant und überwacht werden.
  • Viele weitere Module stehen für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete zur Verfügung.

 

Close up of businesswoman holding graphs in hand-1© Shutterstock

Maschinendaten auswerten: Mit MES Software die Produktion optimieren!

Die Produktion von Gütern jeder Art besteht aus einer Vielzahl von Prozessen. Hierzu gehören organisatorische Dinge, wie die Bestellung, Anlieferung und Einlagerung sowie Abläufe und Arbeitsschritte, die direkt zum Fertigungsprozess gehören. Ein strukturiertes Prozessdatenmanagement ist daher ebenso elementar wie das Maschinendatenmanagement.

Unternehmen, die Maschinendaten auswerten, Prozessdaten erfassen und die Betriebsdaten systematisch analysieren, können die Fertigung kleinteilig und transparent visualisieren und so Engpässe und Störquellen ausfindig machen. Beispiele für Prozess- und Maschinendaten sind unter anderen Durchlaufzeiten, Gut- und Ausschussmengen sowie Umrüstzeiten – gerade hier liegt viel Optimierungspotential, da die Auftrags- und Produktionsplanung oftmals sehr viel effektiver gestaltet werden kann, wenn entsprechende Daten zur Verfügung stehen. Dabei ist es vollkommen irrelevant, ob ein Unternehmen nur zwei, drei kleinere Maschinen besitzt oder mehrere Fertigungsstrecken und Produktionsstandorte organisiert werden müssen. Denn eine nachhaltige Produktivitätssteigerung hat für Industriebetriebe jeder Branche und Größe eine hohe Relevanz. Aus diesem Grund sind flexible MES Softwarelösungen das ideale Tool für ein effizientes Produktionsmanagement. Die Systeme sind leistungsstarke Datensammler und bieten umfangreiche und dabei stets individuelle Planungs- und Steuerungsmöglichkeiten.

Erfassen Sie alle relevanten Prozess- und Maschinendaten?

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Unternehmen eine digitale Fertigungssteuerung eingeführt und so mit der Digitalisierung der Produktion begonnen. Im weltweiten Vergleich hinkt Deutschland dennoch ein gutes Stück hinterher und es besteht dringender Investitionsbedarf, um dem Wettbewerb und den Anforderungen auch weiterhin zu genügen. Dabei geht es zudem auch um die Sicherung und die Ausschöpfung des vorhandenen Innovationspotentials. Denn überproportional viele Industriebetriebe aus Deutschland sind in ihrem Segment Weltmarktführer oder Hidden Champions – dieser Status soll im besten Fall ausgebaut oder zumindest gehalten werden.

Einerseits bedarf es einer grundlegend erneuerten IT-Netzwerkstruktur, andererseits stehen aber auch die Betriebe in der Pflicht, neue und moderne Technologien in die Produktion einzubauen. Denn das Erfassen und Nutzen von Maschinen-, Prozess- und Betriebsdaten ist heutzutage durch modulare Softwarelösungen für jedes Unternehmen möglich und es lassen sich schnell messbare Ergebnis aufzeigen, sodass sich das Investitionsvolumen kalkulierbar rentiert. Dabei können unterschiedliche MES-Module eingesetzt werden, die die jeweiligen Anforderungen optimal abdecken:

Individuelle Lösungen für den Unternehmenserfolg

Professionelle Anbieter von digitaler Produktionssteuerungssoftware können die IT-Lösungen individuell auf die jeweiligen Anforderungen und Besonderheiten ausrichten. So lassen sich Maschinendaten auswerten und ein Gesamtsystem konfigurieren, welches die betriebsinternen Abläufe und Prozesse optimal abbildet. Das System lässt sich bei Unternehmenswachstum erweitern und über Schnittstellen in die vorhandene IT-Systemlandschaft einbinden. Das MES ist die Daten-Drehscheibe zwischen Shopfloor und ERP-Ebene und damit der Garant für eine effektive Produktion.

Lassen Sie sich umfangreich beraten

Die GFOS mbH hat über 30 Jahre erfolgreiche Projekterfahrung im Bereich der digitalen Produktionssteuerung und ist damit einer der Marktführer. Unsere MES- und IT-Experten stellen Ihnen das Know-how gerne zur Verfügung und beraten Sie bei der Konzeption und Einführung eines Fertigungsmanagementsystems. Vereinbaren Sie einfach einen kostenfreien Rückruf – wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

GFOS MES

Schlagwörter
KMU MES Produktionsueberwachung Schnittstellen Smart Factory Produktionsoptimierung Smart Production Interoperabilitaet fertigungssteuerung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf