Lesezeit:

Planen und arbeiten Sie effektiv? Diese Grundmaßnahmen der Instandhaltung steigern Ihre Produktivität!

Produktionsprozesse sind in der modernen Industrie zumeist komplexe Vorgänge, die exakte Planung, Kontrolle und Steuerung benötigen. Im Fertigungsmanagement kommen daher bereits bei einem Großteil der Betriebe digitale Lösungen und Tools zum Einsatz – sogenannte Manufacturing Execution Systems.

Damit ein digitalisiertes Produktionsmanagement möglich wird, muss eine Datenbasis geschaffen werden, denn eine effiziente Planung, Auswertung und Steuerung kann nur auf belastbaren Informationen und Daten aufbauen – im Idealfall in Echtzeit und ganzheitlich vernetzt. IT-Lösungen für alle relevanten Bereiche der Produktionskette sowie konfigurierbar für spezielle Anforderungen sind für jede Unternehmensgröße verfügbar. Hierbei stehen die Maschinendatenerfassung, das Materialmanagement, das Qualitätsmanagement, die Betriebsdatenerfassung und viele weitere Module im Zentrum der Manufacturing Execution Systems. Die Instandhaltung hat in den vergangenen Jahren eine immer größere Bedeutung erlangt und ist inzwischen zu einem entscheidenden Tool eines prozessoptimierten Produktionsleitsystems geworden.

Was bedeutet Instandhaltung im Industrieumfeld?

Die Instandhaltung besteht laut Definition aus den Bereichen Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Reparatur und dient dem Erhalt der Einsatzfähigkeit des Anlagen- und Maschinenparks sowie dem zugehörigen organisatorischen Aufwand.

Mit definierten Grundmaßnahmen zum Erfolg

Durch das theoretische, aber auch ein unternehmensintern definiertes Konzept zu Grundmaßnahmen der Instandsetzung kann sichergestellt werden, dass alle notwendigen Maßnahmen zeit-, prozess- und produktionsoptimiert durchgeführt werden. Durch die Nutzung einer IT-Lösung für die strukturierte Instandsetzung wird die Verfügbarkeit der Anlagen und Maschinen gewährleistet und alle Instandhaltungsmaßnahmen werden entsprechend dokumentiert und kommuniziert, sodass sie in der Produktionsplanung Berücksichtigung finden können. Hierzu tauschen die einzelnen Tools und Module des digitalen Produktionsleitsystem Daten und Informationen in Echtzeit aus, sodass ein virtuelles Abbild der gesamten Produktion entsteht. Sowohl das Planen als auch das Kontrollieren und das Steuern von komplexen Fertigungsprozessen werden so nachhaltig verbessert.

reparatur-und-instandhaltungUnsplash / Freie Nutzung gewährt

Manufacturing Execution Systems sind zumeist modular aufgebaut, sodass einzelne Module bedarfsgerecht erweitert werden können. Das Modul zur Instandsetzung unterstützt das Produktionsmanagement dabei konkret bei folgenden Aufgaben:

  • Inspektion: Systematisierte Maßnahmen zur Beurteilung des Ist-Zustandes von Anlagen und Maschinen, die zudem der detaillierten Bestimmung von Ursachen des Verschleißes und der Abnutzung dienen. Die Inspektion definiert zudem notwendige Konsequenzen für eine künftige Nutzung, um die Verfügbarkeit der Anlagen und Maschinen bestmöglich zu garantieren.
  • Wartung: Alle aktiven Maßnahmen, die zur Verzögerung des Verschleißes, also zur jeweils bestmöglichen Wiederherstellung des Soll-Zustandes von Anlagen und Maschinen beitragen. Die Wartung gilt als präventive und dabei höchst effektive Maßnahme.
  • Instandsetzung: Alle Maßnahmen, die der Wiederherstellung einer Anlage oder Maschine in den vollumfänglich funktionsfähigen Zustand dient.
  • Reparatur: Der aktive Vorgang, bei dem eine defekte Anlage oder Maschine in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird.

Die Zukunft der Instandhaltung

Auch wenn das Thema Instandhaltung – wie bereits erwähnt – erst seit einigen Jahren verstärkt in den Fokus eines ganzheitlichen Fertigungsmanagements geraten ist, gibt es schon jetzt große Revolutionen in diesem Bereich. Denn durch technische und technologische Innovationen in verschiedensten Bereichen erhält aktuell die Künstliche Intelligenz Einzug in die Produktionssteuerung. So wird eine extrem effektive und vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance) möglich, die die Anlagen- und Maschinenverfügbarkeit und dadurch die Produktivität deutlich erhöht. Die Grundmaßnahmen der Instandhaltung sind also nicht nur ein Teilfaktor für ein erfolgreiches Produktionsmanagement, vielmehr sind sie zudem ein höchst effektiver Anknüpfungspunkt für Künstliche Intelligenz in der Industrie.

Lassen Sie sich professionell beraten

Kleine und mittelständische Unternehmen können die produktivitätssteigernden IT-Lösungen für die Fertigungsindustrie ebenso nutzen, wie es großen Unternehmen oder Konzernen möglich ist. Modular aufgebaute Manufacturing Execution Systems bieten hierfür Lösungen, die sich den jeweiligen Anforderungen und Besonderheiten der Branche anpassen.

Nutzen Sie die umfangreiche Expertise der GFOS mbH und lassen Sie sich – unverbindlich und individuell – beraten. Gerne begleiten wir Sie durch die Digitale Transformation und führen Ihr Unternehmen in Richtung Industrie 4.0 – wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

GFOS MES

Schlagwörter
MES Personaleinsatzplanung Schnittstellen Personalbedarfsplanung Instandhaltung Wartung Maschineninstandhaltung Smart Factory Logistik Digitalisierung Personalbereich Implementierung Industrie 4.0 Prozessoptimierung Consulting IT-Experten Maschinendatenerfassung Prozessmanagement Kennzahlen Ressourcenplanung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf