Lesezeit:

Flexibilität in der industriellen Schichtplanung: Jederzeit auf Krankheitswellen und besondere Situationen reagieren!

Der Schichtplan ist Teil der Personaleinsatzplanung, die dafür Sorge tragen soll, dass zu jeder Zeit ausreichend Mitarbeiter im Einsatz sind. Dabei spielen Qualifikation, Erfahrung und generelle Verfügbarkeit eine ebenso entscheidende Rolle, wie auch individuelle Vereinbarungen und persönliche Präferenzen sowie gesetzliche und tarifliche Vorgaben.

Natürlich wünscht sich jeder Schichtplaner, jeder Bereichsleiter und jeder Geschäftsführer, dass die Produktion durchgängig und reibungslos läuft. Hierfür ist natürlich zum einen eine strukturierte Wartung und Instandhaltung ausschlaggebend, zum anderen aber eine bestmögliche Personalplanung. Allerdings gibt es Faktoren, die ein Stück weit außerhalb des Planbaren liegen – kurzfristige Großaufträge, Krankheitswellen oder Extremsituationen wie sie im Frühjahr 2020 durch das Coronavirus entstanden sind. Hier müssen Planer sehr schnell und flexibel reagieren können, um die Dienst- und Schichtpläne bedarfsgerecht und gleichzeitig fair erstellen zu können. Wer hier mit Excel-Tabellen oder gar mit handschriftlichen Plänen arbeitet, verliert nicht nur leicht den Überblick, sondern wird niemals alle relevanten Faktoren und Möglichkeiten berücksichtigen und ausschöpfen.

personalplanung-bauindustrie© Pexels.com / Freie Nutzung gewährt

Schnellstmöglich auf Herausforderungen und Veränderungen reagieren

Um die Effektivität und Effizienz zu steigern, sind nicht immer groß angelegte Maßnahmen nötig. Manchmal reicht es aus, interne Prozesse neu zu strukturieren – beispielsweise mit Hilfe einer IT-basierten Personaleinsatzplanung. Natürlich ist die Einführung einer solchen Softwarelösung mit Aufwand und Kosten verbunden, jedoch amortisiert sich beides sehr schnell, da eine viel detaillierte, flexiblere und kurzfristigere Personal- und Schichtplanung möglich wird. Denn professionelle Tools speichern und berücksichtigen alle relevanten Daten und Informationen und erleichtern dem Planer die Arbeit erheblich:

personaleinsatzplanung© GFOS mbH

Sinngemäß auf Knopfdruck erstellt ein Tool zur Personaleinsatzplanung Dienst- und Schichtpläne unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren – ob gesetzlich, tariflich, unternehmensintern oder sehr individuell. So kann umgehend auf verschiedenste Szenarien reagiert werden, sei es eine Grippewelle, ein zeitkritischer Großauftrag oder dergleichen.

Entdecken Sie Ihre Potentiale

Die Digitalisierung von produktionsnahen Prozessen und administrativen Aufgaben bietet riesige Möglichkeiten bei der Verbesserung von Abläufen und Reduktion von Zeit- und Kostenaufwänden. Unternehmen jeder Größe können sich professionelle Systeme, wie Produktionsleitsysteme – im Fachjargon auch Manufacturing Execution System (MES) genannt – oder HR-Tools, also Workforce Management-Software, zu Nutze machen. Durch anforderungsgerechte Module und Lösungen sind die Eintrittsschwellen viel geringer als oftmals befürchtet. Nutzen Sie das branchenübergreifende Know-how der GFOS mbH und lassen Sie sich von unseren IT-Experten unverbindlich beraten – gerne rufen wir Sie zur vereinbarten Zeit zurück!

 

GFOS MES

Schlagwörter
MES Personaleinsatzplanung Personalbedarfsplanung Smart Factory Logistik Digitalisierung Implementierung Industrie 4.0 Prozessoptimierung IT-Experten Schichtdienst Schichtplanung

Wollen Sie eine kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Die IT-Experten der GFOS stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

nehmen-sie-kontakt-auf